Menü

Impressum

Heim & Büro Versand GmbH

Zum Drahtzug 5
57645 Nister

Telefon: 02662 / 948420
Telefax: 02662 / 9484220

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr

E-Mail: info@heimundbuero.de

Handelsregister: AG Montabaur HRB 22537
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE275133869
Geschäftsführer: Florian Detjen, Thomas Weigel

Stand: März 2015

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter http://ec.europa.eu/odr.

Rechtliche Hinweise zur Webseite

Alle Texte, Bilder und weiter hier veröffentlichten
Informationen unterliegen dem Urheberrecht des Anbieters, soweit nicht Urheberrechte Dritter bestehen. In jedem Fall ist eine Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe ausschließlich im Falle einer widerruflichen und nicht übertragbaren Zustimmung des Anbieters gestattet.

Linksetzungen, welche auf die Inhalte der vorliegenden Website verweisen, bedürfen der Zustimmung des Anbieters. Eine solche Zustimmung ist bei jeder grundlegenden Veränderung des Inhaltes der Webseite, von welcher die Verlinkung erfolgt, neu zu beantragen, sie kann jederzeit formlos widerrufen werden. Eine Verlinkung von Seiten mit illegalen, anstößigen, irreführenden oder diffamierenden Inhalten ist in jedem Fall ausgeschlossen.

Die Inhalte der Webseite werden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch kann keine Garantie für Aktualität und Vollständigkeit übernommen werden.

Für alle mittels Querverweis (Link) verbundene Webinhalte übernimmt der Anbieter keine Verantwortung, da es sich dabei um keine eigenen Inhalte handelt. Externe Links wurden auf rechtswidrige Inhalte überprüft, zum Zeitpunkt der Verlinkung waren solche nicht erkennbar. Bezüglich fremder Inhalte besteht jedoch keine allgemeine Überwachungs- und Prüfungspflicht. Aufgeführte Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.


Datenschutzerklärung

Für uns hat der Schutz personenbezogener Daten höchste Priorität. Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle darüber informieren, wie wir Ihre Privatsphäre schützen, wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen. Neben der selbstverständlichen Einhaltung der in Deutschland geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz möchten wir uns mit diesen Hinweisen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ihren Daten verpflichten, so dass Ihre Privatsphäre zu jeder Zeit geschützt wird. Unter dem Punkt „Verantwortliche Stelle“ informieren wie Sie zunächst über den Verantwortlichen, den Datenschutzbeauftragten sowie etwaige Kontaktmöglichkeiten. Unter „Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung“ informieren wir Sie sodann über allseitig geltende Hinweise. Unter dem Punkt „Rechte der betroffenen Personen“ möchten wir Sie schließlich über Ihre Rechte als betroffene Personen im Sinne der DSVGO informieren.


A. Verantwortliche Stelle
B. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung
C. Rechte der betroffenen Personen

Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen zu der Erhebung, Verarbeitung, Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten oder einzelnen Prozessen durch unser Haus haben, steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter unter den nachfolgend genannten Kontaktmöglichkeiten gerne für weitere Rückfragen zur Verfügung. Sofern Sie weitere Fragen rund um die Nutzung der verschiedenen Plattformen haben, würden Sie freundlichst bitten sich an die jeweilige verantwortliche Stelle zu wenden.


A. Verantwortliche Stelle
I. Name und Anschrift des Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Heim & Büro Versand GmbH
Zum Drahtzug 5
57645 Nister


Kontakt:
E-Mail: info@heimundbuero.de Tel.: 02662-948420

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Für etwaige Fragen, die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten betreffend, steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter zur Verfügung, den Sie über die folgenden Adressen kontaktieren können:

Per E-Mail:
datenschutz@heimundbuero.de

Per Post:
Jürgen Stock
c/o real,- SB-Warenhaus GmbH
Metro-Straße 1
40235 Düsseldorf


B. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer vornehmlich nur, zu dem Zweck, zu dem uns die Daten zur Verfügung gestellt wurden, insbesondere also zur Abwicklung Ihrer Bestellung.


I. Bestellabwicklung
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir, als Online-Händler, vertreiben unsere Waren in eigenem Namen über verschiedene Marktplätze. Bei Kaufvertragsschluss übermitteln uns die jeweiligen Marktplätze, die zur Bestellabwicklung notwendigen Informationen, wie zum Beispiel, Name und Lieferanschriften, welche wir sodann im Anschluss zwecks Abwicklung der Bestellung nutzen.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.


3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der Daten dient der Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder ist zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.


4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. In Bezug auf Daten, die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erhoben wurden, ist dies dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen, wie sie sich beispielhaft aus den Verjährungsfristen bei Gewährleistungsansprüchen oder aus steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten ergeben, nachzukommen.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen, wenden sich mit Ihrer Anfrage einfach an den Kundenservice. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.


II. Bezahldienste und Payment-Verfahren, Bonitätsprüfung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Zur Abwicklung von Zahlungen zwischen Kunden und Händlern bieten wir in Kooperation mit den verschiedenen Marktplätzen unterschiedliche Bezahlmethoden an. Bei ebay stehen Ihnen für die Bezahlung wahlweise die Zahlungsmittel Paypal oder Vorkasse zur Verfügung. Bei Amazon wird die Zahlung über den Dienstleister Amazon Payment abgewickelt und bei real wird der Zahlungsdienstleister real,- Digital Payment & Technology Services GmbH eingesetzt.
Die Daten, die Sie zwecks Zahlung im Check-Out eingeben, werden im Rahmen Ihrer Bestellung und der damit zusammenhängenden Zahlungsabwicklung verarbeitet und im diesen Zusammenhang ggfs. an Dritte, insbesondere die Zahlungsmittelanbieter, weitergegeben.
Zudem können bei einzelnen Zahlmethoden, wo ein Zahlungsausfallrisiko oder erhöhtes Betrugsrisiko besteht, im Einzelfall eine SCHUFA- und/oder Bürgel-Abfrage, beziehungsweise Maßnahmen zur Fraud-Prevention seitens des Zahlungsdienstleister oder eines der angeschlossenen Zahlungsmittelanbieter vorgenommen werden, wenn Sie als Käufer die entsprechenden Zahlungsmethode, wie "Kauf auf Rechnung" oder andere Zahlarten auswählen. Sollte die Bonität des Kunden nicht gewährleistet sein, können die Anbieter die entsprechenden Zahlungsarten.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Zugleich ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der Daten im Rahmen der Zahlungsabwicklung ist insbesondere im Rahmen der Bestellabwicklung erforderlich. Sie dient damit der Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.


Die im Einzelfall getätigten SCHUFA- und/oder Bürgel-Abfragen, beziehungsweise Maßnahmen zur Fraud-Prevention im Falle von Kreditkartentransaktionen dienen des Weiteren dem Zweck, dass Risiko des Zahlungsausfalls zu minimieren und Kreditkartenmissbrauch zu verhindern. In diesen Zwecken liegt das berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. In Bezug auf Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erhoben wurden, ist dies dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen, wie sie sich beispielhaft aus den Verjährungsfristen bei Gewährleistungsansprüchen oder aus steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten ergeben, nachzukommen.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Bis zur endgültigen Erfassung der Daten durch die Absendung der Bestellung, können Sie die Daten eigenhändig ändern, aus der Eingabemaske entfernen oder die Zahlmethode entsprechend Ihren Wünsche wechseln. Im Anschluss ist die Verarbeitung für die Abwicklung der Bestellung zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


C. Rechte der betroffenen Personen
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen grundsätzlich folgende Rechte, soweit keine Ausnahmen einschlägig sind, zu:


1. Auskunftsrecht
Sie, als betroffene Person haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.


2. Recht auf Berichtigung
überdies haben Sie, als betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).


3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Des Weiteren hat die betroffene Person das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.


4. Recht auf Löschung
Schließlich haben Sie als betroffene Person das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).


5. Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.


6. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern


(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.


In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.


Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.


7. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.


8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung


(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,


(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder


(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt. Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.


10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In (Bundesland) ist die zuständige Aufsichtsbehörde:


LDI Landesbetrieb Daten und Information
Valenciaplatz 6 55118 Mainz
Telefon: 06131 605-0
Telefax: 06131 605-145
E-Mail: poststelle(at)ldi.rlp.de

Für etwaige weitere Fragen steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter zur Verfügung.